die zeit des schweigens beginnt

nun, besonders viel (vor allem verglichen mit anderen) habe ich ja noch nie über meinen job gebloggt, aber auch dies hat nun ein ende.
vor ein paar wochen habe ich einen neuen auftrag beim bundesministerium für landesverteidigung angenommen und ab jetzt wird es wohl eher psss!, als wo wir heute schon wieder probleme mit xy hatten heißen.

wer mich trotzdem ausfragen will, kann das gern auf eigene gefahr versuchen, man möge aber folgende allgemein gültige aussage beachten: “wenn ich dir das jetzt sage, muss ich dich …” ;)

uncle sam

Advertisements

5 thoughts on “die zeit des schweigens beginnt

  1. frauen beim bundesheer…warum….du bekommts gutes geld und bist in zwei jahren pragmatisiert ;)

  2. REPLY:
    naja, ganz so ist es ja auch wieder nicht…
    ich bin weiterhin selbständiger dienstleister (als sw-entwickler, was sonst, kann ja nix anderes). eine militärische ausbildung mach ich ja auch nicht (dafür wären mir die studienjahre zu schade).
    und pragmatisierung gibts ja für neue mitarbeiter meines wissens gar nicht mehr (zumindest in diesem bereich).

    soviel zu dem, was ich noch verraten darf… ;)

  3. Das Foto links sieht (im Gegensatz zum weblife-foto) auch viel gefährlicher aus als früher ;-) so nach dem Motto: pass auf irgendwann habe ich vielleicht die Lizenz zum töten! oder aber auch: Versuch ja nicht mich zu bescheissen denn I read your email ;-)

Comments are closed.