sony support, tag 17

analog zur frau (ex-) kollegin bemerke ich, dass ich mich langsam an das fehlen meines sony notebooks gewöhnt habe.

die fünf phasen der trauer:
leugnen (“nein, das kann doch nicht wahr sein! vielleicht kann ichs ja noch reparieren”) ist schnell der wut (“verdammtes klumpad, wieso hält das nicht ein paar tropfen aus?!”) gewichen, die jetzt durch das verhandeln (“mal schauen, was der support davon hält…”) ersetzt wurde.
als nächstes sollte eigentlich die depression kommen (wahrscheinlich beim kostenvoranschlag für die reparatur), danach die annahme (abfinden, dass es nicht mehr repariert werden kann… hoffentlich nicht).

gibts selbsthilfe gruppen für support service leidende? ;)

rip_sony

Advertisements