Nexus S

Hiermit möchte ich mein neues Nexus S in der Familie begrüßen.
smartphone parade

Eindruck

Was sofort auffällt, ist das große Display und die schmale, konkave Verarbeitung. Das Telefon ist etwa so schwer wie ein iPhone4, reagiert sehr schnell, liegt gut in der Hand.

Das neue Betriebssystem Android 2.3 hat im Gegensatz zu 2.2 kaum Erweiterungen, außer dem Fffffffupp beim Wechsel in Standby .

Das Nexus S kommt mit zwei Kameras (Frontkamera und eine 5MP mit LED-Blitz), unterstützt WLAN Standard N und die NFC-Funktion – eine Freude für alle Geeks. Zudem werden InEar-Kopfhörer mitgeliefert. Man kann das Display mit zwei Fingern bedienen (Multitouch) z.b. Zoomen im Browser vgl. iPhone.

Übrigens kann ich MyBackup Pro nur wärmsten empfehlen. Nicht nur, dass man online/offline Backups machen kann, man kann auch ALLES von einem Android aufs andere übertragen, also alle Apps, Einstellungen, SMS, etc.

Nachtrag: Was mir auch sehr gut gefällt, ist, dass das Gerät sehr schnell hochfährt, in ca. 15sec. Außerdem dürfte der Akku länger halten als bei vergleichbaren Smartphones, konkrete Werte hab ich aber noch nicht.

Nachteile

Keine erweiterbare SD-Karte. Was hat sich Google wohl dabei gedacht. Mal schauen, ob man mit den eingebrauten 16GB auskommen kann.

Die Tastatur. Vom G1 war ich eine Hardware-Tastatur gewohnt, mit der man (blind) schnell schreiben konnte und die mir nun abgeht. Das erste, das ich getan habe, war die Autovervollständigung, automatische Großschreibung und Wortvorschläge auszuschalten. Allerdings haben darauf schon Android-Entwickler reagiert und die App “Swype” (Registieren auf beta.swype.com) herausgebracht, mit der Eingaben viel einfacher sind.

Außerdem geht mir die Notification LED vom G1 ab. Dafür gibt es aber auch eine App “Back Light Notifications” (man braucht aber einen Kernel mit BLN mod).

Fazit

Ein sehr modernes Phone mit dem aktuellsten Betriebssystem direkt vom Mutterschiff Google, was den Vorteil hat, dass man sich immer über Software-Aktualisierungen freuen kann.

.

ps. Angry Birds ist gratis im Android Market ab 2.1 verfügbar ;)

Advertisements
This entry was posted in mobile, technik and tagged , , , , , , . Bookmark the permalink.

6 Responses to Nexus S

  1. Andreas says:

    Hi!

    Sieht echt gut aus!
    Falls du es ohne Vertrag gekauft hast, würde mich interessieren, woher du es hast – und auch wieviel es gekostet hat.

    MfG,
    Andreas

  2. electrobabe says:

    mein nexus s ist ohne vertrag. hab beim ersten anbieter, der in wien war, auf geizhals http://geizhals.at/a619078.html bestellt.

  3. marc says:

    du jetzt also auch :)

    die 16gb sind bei mir bisher noch ausreichend. mal schauen ob das wirklich nachteil ist.
    bei der fehlenden notification-led bin ich ganz bei dir.
    weiterer negativpunkt ist die unzureichende beleuchtung der 4 hardware tasten. bei sonneneinstrahlung muss man sich blind zurechtfinden.

    was fuer mich noch ziemlich gut funktioniert, ist die automatische helligkeitsanpassung des displays.

    zudem find ich die in-ears, fuer mitgelieferte, erstaunlich gut.

    insgesamt ein schoenes, aktuelles geraet mit dem ich sehr zufrieden bin.

  4. drwandel says:

    alternativ zu BLN kannst auch NoLED verwenden.. das funktioniert auch ohne modden

  5. Pingback: Die 10 besten Android Apps « electrobabe.at

  6. Pingback: Android-Handy verloren oder gestohlen? « electrobabe.at

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s