T-Mobile G1 Test-Update

Nach meinen bisherigen Rezensionen gib es einen Nachschlag:

Hot.. or not? II

Das G1 hat Probleme bei der automatischen Umschaltung von UMTS auf GSM und vice versa. Wenn man während dem Telefonieren in einen Raum geht, wo kein UMTS-Netz ist, braucht das Telefon einige Sekunden – also eine halbe Ewigkeit- um umzuschalten! Daher ist das Gespräch für ein paar Sekunden völlig unterbrochen, ohne abzubrechen. Die Notlösung fürs erste ist das G1 so einzustellen, dass es nur 2G-Netze nutzt.

Weiters hab ich es zwar geschafft das G1 mit mehreren Geräten über Bluetooth zu paaren, aber nicht zu verbinden. Vielleicht ein Bug? Zudem unterstützt das G1 derzeit noch keinen Bluetooth File Transfer, sondern nur Headsets.

Die deutsche Version des T-Mobile G1 telefoniert übrigens nicht nachhause, wenn man im Ausland ist, also nur die amerikanische Version, wie berichtet.

Es gibt Adapter (z.B. hier oder hier), um gewöhnliche Kopfhörerstecker über den Klingen-Stecker anzuschließen, da es sich bei dem USB-Port am G1 um einen standardisierten 11PIN Mini-USB Anschluss handelt.

Hier übrigens auch das Android SDK (Software Development Kit), mit dem man Applikationen für das G1 entwickeln kann. Es gibt sogar ein Eclipse Plugin!

Viele meinten, dass die Tastaturbeleuchtung am Tag störend sei, aber das ist mir noch gar nicht aufgefallen. Ich finde das Design des Gerätes auch recht ansprechend, obwohl es vielen nicht gefällt.

Die 3MP-Kamera mit Autofokus macht zwar ganz gute Fotos (siehe z.B. hier), allerdings fehlt ein Blitz und es dauert ungewohnt lang (ca. 5sec) bis sich der Fokus eingestellt hat. Somit ist das G1 kein Ersatz für digitale Kompaktkameras.

Was nett ist, ist, dass wenn einem der Speicher vor lauter Musik- und Videodateien ausgehen sollte, kann man einfach eine neue/größere micro SD Karte einsetzen. Die mitgelieferten 2GB sind ja doch recht knapp bemessen.

Das Hochfahren des Gerätes dauert leider auch etwas lang: gestoppte 50sec bis zur PIN Eingabe.

Android Apps

Die Facebook App FBook loggt sich ständig bei Facebook ein, sodass man auf der Website andauernd rausfliegt und sich neu anmelden muss. Außerdem funktionieren bei mir die Notifications am G1 nicht.

Vorgestern ging Google Maps nicht, heute wieder schon. Das war allerdings recht ärgerlich, weil man das G1 herzeigen will und dann manche Apps entweder nicht gehen, oder der Akku schon wieder leer ist. Da helfen die schönsten Schmetterlinge nicht, um die Leute zu beeindrucken ;)

Gestern hab ich ShopSavvy bei Thalia ausprobiert, ein Programm, mit dem man Barcodes von Produkten einscannen und im Internet nach Preisen suchen kann, und ich werde wohl nie wieder bei Thalia einkaufen, weil dort alles ja sooo überteuert ist!

Von haus aus kann man das G1 nicht als 3G-Modem benutzen, aber mit der App Tetherbot kann man einen Proxy einrichten. Die Installation ist allerdings sehr umständlich und sehr technisch, was man keinem Normalsterblichen (aka Nicht-Techniker) zumuten könnte.

G1 Testertreffen

Am Dienstag gibt es das (für mich) erste zweiwöchige G1 Stammtisch im WerkzeugH, auf das ich schon sehr gespannt bin.

Aktuelle G1 Werbung

Das G1 gibt es jetzt bei T-Mobile mit 2Jahresvertrag um einen Euro (wie auch das iPhone) bis zum Valentinstag:

1233489956123

Advertisements
This entry was posted in mobile, T-Mobile G1 and tagged , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

8 Responses to T-Mobile G1 Test-Update

  1. DerFichtl says:

    Hmm … das hört sich aber alles nicht so toll an … da sollte man wohl eher noch auf die nächsten Android-Handys warten?

    Ich frag mich dann immer ob eigentlich auch der Anbieter für die ganzen Fehler mithaftet und ich einfach aus dem Vertrag wieder rauskomme wenn ich nicht zufrieden bin.

    Wer will schon zwei Jahre ein Handy verwenden das nicht richtig funktioniert?

    LG
    Fichtl

  2. electrobabe says:

    also mir gefällt das gerät bis jetzt eigentlich unterm strich schon sehr gut, aber der akku ist halt echt ein problem und an ein paar ecken zwickts noch. mal das firmware update abwarten, denn wenn der akku mal >48h hält, würde das das G1 extrem aufwerten.

  3. todo says:

    also ich hab gester g1 gekauft und ich kann nicht so viel sagen über das handy nur was ich bemerkt habe ist das es immer wieder unterbrüche gibt wenn mann program market nutzt,,, und der aku ich hab ihn den ganzen abend von 1 uhr bis 8 war er am strom und von 9 uhr bis 15 war er wieder lehr hm das gefehlt mir nicht naja ehehe

  4. tom says:

    wie kann ich mit den G1 über Bluetooth musik senden?

  5. electrobabe says:

    @tom das geht (noch) nicht

  6. Sascha says:

    Weiß einer von euch wann endlich das neue update rauskommt damit ich daten transfer über Bluetooth machen kann?!^^ Bin im großen und ganzen echt zufrieden mit dem Ding… Das ist echt toll, und wenn das mit dem Akku auch hinhaut, dann, toi toi toi… Tolles handy.. zwar noch in der aufbau phase aber ich denke mal son in einem halben jahr bis einem jahr wird es soweit sein das es besser ist als das iphone… wobei mir das G1 jetzt schon besser gefällt…^^
    LG

  7. jenny says:

    Ja ich würde auch gern wissen, wann das nächste update kommt…

  8. Pingback: Anroid-Apps für das T-Mobile G1 « electrobabe.at

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s